Wohn-
raum finden

Schön, dass Sie da sind!

Herzlich willkommen in der Seniorengemeinschaft Kattenturm, hier finden Sie alle Informationen über unsere Leistungen und Serviceangebote rund um unsere Einrichtung. Blättern Sie in aller Ruhe durch das Angebotsspektrum und lernen Sie uns kennen. Persönliche Beratung liegt uns am Herzen und ist für die Entscheidungsfindung unerlässlich. Rufen Sie uns an oder füllen Sie die Online-Wohnanfrage aus, wir beraten Sie gern nach Ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen.

Seniorengemeinschaft Kattenturm
Seniorenpflegeheim Ansbacher Straße GmbH & Co. KG
Linzer Straße 8-10
28359 Bremen

Telefon: 0421 696355 -0
Telefax: 0421 696355 -279
E-Mail: info@convivo-gruppe.de
Internet: www.convivo-gruppe.de

Registergericht: Amtsgericht Bremen
Registernummer: HRA 26163 HB

Persönlich haftende Gesellschafterin:
Ambulanter Hauspflegeverbund Verwaltungs GmbH
Sitz: Achim
Registergericht: Amtsgericht Walsrode
Registernummer: HRB 200330
Geschäftsführer: Torsten Gehle


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/8/d244650894/htdocs/convivo-wp/wp-content/themes/convivo16/templates/house/single-house-fuer.php on line 4

Unsere Gemeinschaft

Die ambulant betreute Seniorengemeinschaft bietet eine Möglichkeit des Wohnens für Menschen mit Demenzerkrankungen und ist keine Einrichtung stationären Charakters. Mit 21 Plätzen bietet die Seniorengemeinscchaft mit ihrer individuelle Versorgung eine Alternative zur Heimunterbringung. Das Mitarbeiterteam setzt sich aus Pflegefachkräften, hauswirtschaftlichen Präsenzkräften, Nachtwachen, Betreuungskräften und Reinigungskräften, Therapeuten und Honorarkräften für Gruppenangebote zusammen.

Der würdevolle und respektvolle Umgang mit demenzerkrankten Menschen und die Achtung der Individualität des Einzelnen haben in unserer spezialisierten Wohngemeinschaft oberste Priorität. Unsere Bewohner sind aufgrund ihrer Erkrankung nicht mehr in der Lage, sich ihrer Umwelt anzupassen. Deshalb hängt ihr Wohlbefinden in großem Maße davon ab, wie sich ihre Umgebung  auf sie einstellen kann. Für unsere Arbeit bedeutet das konkret, sich auf den individuellen Tagesablauf eines Bewohners einzustellen und sich nach dessen persönlichen Vorlieben, Befindlichkeiten und seiner Tagesform zu richten. Schlafgewohnheiten sind davon genauso betroffen wie Vorlieben beim Essen.

In Kattenturm befindet sich unsere Seniorengemeinschaft mit der überschaubaren Anzahl der Bewohner schaffen wir etwas Besonderes. Ein Gemeinschaftliches leben und liebevolle Atmosphäre.

Unsere Zimmer

Unsere hellen und freundlichen Einzelzimmer warten darauf, von den neuen Bewohnern und ihren Familienangehörigen eingerichtet zu werden. Zur seniorengerechten Grundausstattung gehören ein Pflegebett, Tisch, Stuhl, sowie ein Kleiderschrank. Darüber hinaus können unsere Bewohner eigene, lieb gewonnene Möbel, Bilder, etc. mitbringen. Alle Zimmer verfügen über einen eigenen Fernseh- und Telefonanschluss sowie über einen Schwesternruf, mit der sofortige Hilfe angefordert werden kann.

Park & Garten

Der weiträumige, parkähnliche Garten lädt durch seine vielen Sitzgelegenheiten zum Entspannen und ruhen in der Natur ein. Zudem gibt es hier die Möglichkeit auf einem speziell angelegten Weg ohne Ende spazieren zu gehen. Die zwei Terrassen sind in den Garten integriert. Gemeinsames Kaffeetrinken, Grillabende oder Möglichkeiten der Entspannung können hier nach Belieben nachgegangen werden.

Unser Service

In unserem Seniorenhaus gibt es viele unterhaltsame Aktivitäten und Möglichkeiten, die Zeit mit anderen Menschen aktiv zu gestalten, zum Beispiel durch Malen, seniorengerechte Gymnastik, gemeinsames Spielen und Singen, Gottesdienste oder auch Gedächtnistraining.  Kultur- und Unterhaltungseranstaltungen sorgen für Abwechslung im Haus. Die Vorbereitung und Planung von Festen, von Geburtstagen, sowie die Gestaltung der Wohnbereiche zu den Jahreszeiten werden gemeinsam mit den Bewohnern durchgeführt. Auch der Kontakt nach Außen wird gelebt, sei es durch Spaziergänge, Ausflüge zum Wochenmarkt oder auch durch Besuche von Veranstaltungen außerhalb des Hauses. Unser Ziel ist es, das körperliche und geistige Wohlbefinden unserer Bewohner zu erhalten und zu fördern. Dazu gehört das Angebot von Friseur und Körperpflege in den eigenen Räumlichkeiten des Seniorenhauses.

Unser kleiner Leitfaden zum respektvollen Miteinander:

  • Ich nehme alle Gefühle des dementen Menschen wahr und ernst
  • Ich korrigiere oder widerspreche ihm nicht
  • Ich nehme unfreundliche, unverständliche oder bissige Bemerkungen über mich nicht persönlich
  • Ich achte darauf, den dementen Menschen nicht zu erziehen, zu ermahnen oder zu bestrafen
  • Ich finde ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Vertraulichkeit und Distanz
  • Ich ermutige den dementen Menschen mit anerkennenden Worten, Gesten und Blickkontakt und zeige so Respekt und Wertschätzung
  • Ich passe mich in allem dem Tempo des dementen Menschen an und dränge ihn nicht
  • Ich mache ihm keine Vorwürfe wegen seines Verhaltens und achte darauf, dass seine Würde gewahrt bleibt
  • Ich halte ihm nicht sein Unvermögen vor Augen und verspotte ihn nicht wegen auffallender Reaktionen oder Äußerungen

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/8/d244650894/htdocs/convivo-wp/wp-content/themes/convivo16/templates/house/single-house-fuer.php on line 4

loading...

Die Achtung der Individualität und der spezialisierte Umgang haben in unserem Seniorenhaus für Demenzkranke oberste Priorität. Demenzerkrankte Menschen sind nicht  mehr in der Lage, sich ihrer Umwelt anzupassen. Ihr Wohlbefinden hängt in großem Maße davon ab, wie sich ihre Umgebung auf sie einstellt. Deshalb passen wir uns den Bedürfnissen eines Bewohners an: Wir richten uns nach den individuellen Schlaf- und Essensgewohnheiten und stimmen den gesamten Tagesablauf auf seine persönlichen Vorlieben, Befindlichkeiten und seine Tagesform ab.

Für die Angehörigen bedeutet die demenzielle Erkrankung eines Angehörigen häufig eine hohe körperliche und auch seelische Belastung. Mit zunehmendem Krankheitsbild werden sie mit  Verhaltensweisen konfrontiert, die dem gewohnten Miteinander in keiner Weise entsprechen.

Die Wahrnehmung und auch das Denkvermögen der Betroffenen sind starken Veränderungen ausgesetzt. Auch die Kommunikation mit dem Betroffenen wird zunehmend schwieriger. Letztendlich müssen sich die Angehörigen verabschieden von dem vertrauten Persönlichkeitsbild, das sie früher einmal gekannt haben. Diese neue Situation kann mit den gewohnten Problemlösungsstrategien oft nicht mehr bewältigt werden, und es können Situationen der Ratlosigkeit, Verunsicherung und Überforderung entstehen. Oft versuchen die Angehörigen, mit großer Opferbereitschaft die erforderliche Betreuung und Pflege selbst zu leisten – bis sie einen Punkt erreichen, an dem die Anforderungen ihre eigenen Kräfte übersteigen.

In unserem Haus sind alle Mitarbeiter speziell für den Umgang mit dementen Menschen ausgebildet. So schaffen wir eine sichere Umgebung, die unseren Bewohnern Geborgenheit und Wärme schenkt. Zu unseren multiprofessionellen Teams gehören neben kompetenten und erfahrenen Pflegekräften und Hauswirtschaftlerinnen auch Sozialarbeiter und Ergotherapeuten für kreative Gruppenangebote.

shutterstock

Ein Mitglied Ihrer Familie ist an Demenz erkrankt und Sie suchen nach den „besten Händen“ für die weitere Begleitung?

Die Achtung der Individualität und der spezialisierte Umgang haben in unserem Seniorenhaus für Demenzerkrankte oberste Priorität. Unsere Einrichtung wurde speziell für dieses Krankheitsbild geplant und gebaut. Zu unseren multiprofessionellen Teams gehören neben kompetenten und erfahrenen Pflegekräften und Hauswirtschaftler auch Sozialarbeiter und Ergotherapeuten für kreative Gruppenangebote. Alle Mitarbeiter sind geschult für den Umgang mit dementen Menschen. So schaffen wir eine sichere Umgebung, die unseren Bewohnern Geborgenheit und Wärme schenkt. Natürlich sind vor allem unsere Wohngemeinschaften eine weitere Anlaufstelle, wenn es um eine intensive Betreuung geht.

Für die Familie bedeutet die demenzielle Erkrankung eines Angehörigen eine hohe körperliche und auch seelische Belastung. Mit zunehmendem Krankheitsbild werden die Angehörigen mit  Verhaltensweisen konfrontiert, die dem gewohnten Miteinander in keinster Weise entsprechen. Die Wahrnehmung und auch das Denkvermögen der Betroffenen sind starken Veränderungen ausgesetzt. Auch die Kommunikation mit dem Betroffenen wird zunehmend schwieriger. Letztendlich müssen sich die Angehörigen verabschieden von dem vertrauten Persönlichkeitsbild, das sie früher einmal gekannt haben.

Diese neue Situation kann mit den gewohnten Problemlösungsstrategien nicht mehr bewältigt werden und es stellen sich zunehmend Unsicherheit und Überforderung ein. Oft versuchen die Angehörigen mit großer Opferbereitschaft, die erforderliche Betreuung und Pflege selbst zu leisten – bis sie einen Punkt erreichen, an dem die Betreuung ihre Kräfte übersteigt.

shutterstock_1663364541

Soziale Betreuung

Betreuung heißt für uns menschliche Nähe. Denn was wäre der Mensch ohne soziale Kontakte, ohne den persönlichen Ansprechpartner, der ihm mit Rat und Tat und als Freund stets zur Seite steht?

So entstehen oft persönliche Beziehungen zwischen Mitarbeitern und Bewohnern. Aber auch den Kontakt zur Außenwelt, also zu Verwandten, Freunden und Bekannten sehen wir als besonders wichtig an. Wir unterstützen Sie dabei den persönlichen Umgang mit Verwandten, Freunden und Bekannten zu pflegen und zugleich die Möglichkeit zu haben, neue Kontakte zu knüpfen. Wir geben Menschen mit körperlichen/geistig-seelischen Einschränkungen (wie z.B. Demenz) die erforderliche Aufmerksamkeit, Geduld und Hilfestellung.

Verschiedene Betreuungsarten werden von der Abteilung Soziale Betreuung durchgeführt und dienen der Förderung des Gemeinschaftslebens im Pflegezentrum. Sie zielen darauf ab, die individuellen Bedürfnisse und eine möglichst große Selbstständigkeit der Bewohner zu erhalten.

Zu den Betreuungsangeboten in unserer Einrichtung zählen u.a.:

  • Jahreszeitliche Feste, kulturelle Angebote und Geburtstagsfeiern
  • Spaziergänge
  • Basteln, backen, nähen, stricken, malen, gesellige Spiele, singen
  • Förderung der sozialen Kompetenz und der Kommunikation
  • Speziell entwickelte Spiele für Senioren, zur Förderung der Kontaktaufnahme
  • Individuelle Betreuung in den Bewohnerzimmern für bettlägerige Bewohner
  • Sitztanz- und Bewegungsgruppe (Sturzprophylaxe)
  • Musik- und Tanznachmittage
  • Hilfe und Beratung bei Zimmergestaltung/Dekoration
  • und vieles mehr
Kaethe Aelcho, Einrichtungsleitung

Käthe Selcho
Leitung

 

Seniorengemeinschaft Kattenturm
Kattenturmer Heerstraße 139
28277 Bremen
Anfahrt

 

Telefon: 0421 620 665-0
Telefax: 0421 620 665-355

 

info@sg-kattenturm.de

 

Impressionen
Jobs & Karriere
Impressum

Seniorengemeinschaft Kattenturm