Bei einem Besuch zu beachten

Aktuelle Besuchsregelungen nach §10 der dreizehnten Coronaverordnung


Die Änderungen im Besuchsrecht nach §10 der dreizehnten Coronaverordnung und alle weiterhin geltenden Verhaltensregeln sind im Folgenden für Sie festgehalten. Generell gilt: Wenn ein, nach dem Infektionsschutzgesetz meldepflichtiges Infektionsgeschehen oder eine bestätigte Infektion mit Corona vorliegt, darf kein Besuch empfangen werden.

Der Einrichtung ist vorbehalten, aufgrund räumlicher Gegebenheiten oder personellen Ressourcen das Besuchskonzept einrichtungsintern anzupassen. Bitte erfragen Sie hier eventuelle Abweichungen. 

Vor dem Besuch

  • frei von Erkältungssymptomen und nicht im Kontakt zu einer Corona infizierten Person
  • Wenn Kontakt mit einer Corona infizierten Person, müssen 14 Tage vergangen und sich keine Symptome der Krankheit entwickelt haben
  • Anmeldung für den Besuch notwendig
  • Bei der Einrichtung erfragen, ob feste Besuchszeiten eingerichtet worden

Während des Besuchs

  • Registrierung in der Namensliste der Einrichtung zum Zweck der Infektionskettenverfolgung
  • Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und Einweisung in Hygienemaßnahmen
  • Begleitung von Mitarbeiter*innen zur besuchten Person
  • Mindestabstand von 1,5 Metern zur besuchten und allen anderen Personen einhalten (dies gilt nicht für Ehepartner*innen, Lebenspartner*innen, Kinder, Verwandte in gerader Linie sowie Geschwister nach §1 Absatz 2 Nummer 1)
  • Besuchszeit nicht mehr auf zwei Stunden täglich begrenzt
  • Beschränkung auf eine einzelne Person pro Woche entfällt
  • Besuch muss nicht mehr in einem separaten Besuchszimmer stattfinden

Dieses Jahr haben wir wieder ein tolles Sommerfest mit allen Bewohner*innen, deren Angehörigen und allen Mitarbeiter*innen gefeiert.
Der neue Brunnen im Garten wurde eingeweiht und unser Überraschungsgast Madam Sally hat ordentlich die „Puppen“ tanzen lassen.
Es wurde viel gelacht, gab reichlich Speis und Trank und nach einem langen Tag waren sich alle einig: Das war super!

Unser schönes Haus Seewenje hat zum diesjährigen Sommerfest geladen.

Mit Speis und Getränken (unter anderem frisch gezapftes Bier) haben es sich die Bewohner*innen und Angehörigen mit den Mitarbeiter*innen gut gehen lassen. Wir bedanken uns noch einmal auf diesem Wege bei dem Shanty-Chor Oyten und unserem Haustechniker Michael Tietz für das ausgesprochen gelungene Fest.

Sommer, Sonne, gute Laune…

Am 10.09.2016 haben wir im Haus Seewenje bei genialem Wetter den Sommer gefeiert.
Der Shanty-Chor hat zur Unterhaltung beigetragen. Am Abend wurde gegrillt und der Tag fand einen runden und entspannten Abschluss.

Alle sind sich einig, das war ein toller Tag!