Wohn­raum finden

Familie & Beratung

Familien bei der Entscheidungsfindung unterstützen und Sie im Falle eines Pflegefalls entlasten


Tritt bei einem Familienmitglied eine Pflegebedürftigkeit ein, werden die  Angehörigen selten oder nur wenig mit einbezogen, obwohl sie auch betroffen sind. Einer unserer großen Schwerpunkte wird daher zukünftig die Familie sein. Für sie werden wir ein Programm entwickeln, das sich auf zwei wesentliche Bereiche konzentriert: 

Beratungsangebote für die Familie
Häufig steht die Familie in der Verantwortung, wenn der Partner oder die Eltern pflegebedürftig werden. Der Wunsch eines Pflegebedürftigen weiterhin zu Hause zu leben, ist nachvollziehbar, fordert aber zunehmend die Unterstützung der Familie und beeinflusst deren eigenes Leben. Bei steigender Pflegebedürftigkeit kann die benötigte Unterstützung oft immer weniger realisiert werden. Die Familie braucht selbst immer dringender Entlastung, fordert diese jedoch aus ethischen und moralischen Erwägungen nur selten ein.
Zusätzlich sind in vielen Fällen die finanziellen Bedingungen eingeschränkt, sodass außerfamiliäre Entlastung nicht oder nur begrenzt realisierbar erscheint. Hier werden wir gezielte Beratungsangebote schaffen, damit Familien umfassende Informationen erhalten und die richtigen Entscheidungen für ihr pflegebedürftiges Familienmitglied und für sich treffen können. Ferner werden wir unser Angebot rund um die haushaltsnahen Leistungen sowie unsere Abrechnungsmodelle optimieren, um Familien entlasten zu können, ohne sie finanziell zu belasten.

Convivo wird erste Anlaufstelle für den Informations- und Entscheidungsbedarf von Familien sein, wenn eine Pflegebedürftigkeit entsteht. Denn fast niemand ist darauf vorbereitet.

Kontakt zwischen der Familie und dem Pflegebedürftigen erhalten.
Die Familie war das ganze Leben da, warum nicht auch im Alter? Die Vereinsamungsgefahr im Alter ist groß, insbesondere, wenn Menschen nicht mehr zu Hause leben. Der Kontakt und die Nähe zur Familie können leicht verlorengehen. Das lässt sich manchmal organisatorisch nicht vermeiden und auch die Lebensplanungen, -geschwindigkeiten und -orte driften auseinander.
Das können wir nicht verhindern, aber wir versuchen dabei zu helfen, den Kontakt dennoch aufrecht zu erhalten. Convivo entwickelt derzeit Lösungen, mit denen die Familie, egal wo und in welcher Situation sie sich befindet, mit ihrem Familienmitglied in der Einrichtung oder auch zu Hause in Kontakt bleiben kann. Darüber hinaus ist es unserer Meinung nach wichtig, dass die Familie immer über den Zustand und das Wohlbefinden ihres Angehörigen in der Pflege informiert ist.
Wir entwickeln aus diesem Grund Lösungen, mit dem Familien sich an jedem Ort der Welt auf dem Laufenden halten und sie mit den Verantwortlichen in unseren Häusern, oder auch den behandelnden Ärzten, in Kontakt treten können.

Convivo wird es also künftig der gesamten Familie ermöglichen, sich individuell in das Betreuungskonzept einzubinden und am Leben ihres pflegebedürftigen Angehörigen teilzuhaben.