Faschingsfeier 2020

Musik, Tanz und kleine Büttenreden


Sichtlich viel Spaß hatten unsere Bewohnerinnen und Bewohner bei diesjährigen Faschingsfeier. Musik, Tanz und kleine Büttenreden machten die Party zu etwas ganz Besonderem.

Buntes Treiben mit guter Laune kennt kein Alter und so wurde unsere Faschingsparty in der Seniorenresidenz Rethen zu einer ausgelassenen Feier.

Musik und Tanz von und mit unserem Alleinunterhalter Frank, kleine Büttenreden und kurze und lange Polonaisen bewegten unsere Gemüter.

Schon einige Tage zuvor waren die Bewohner damit beschäftigt, bunte Girlanden und unseren Clown aus Händen anzufertigen, sodass der „Runde Saal“ kaum wiederzuerkennen war.

Unsere Betreuungsmädels hatten sich schick kostümiert und auch die Bewohner, wurden im nu zu Prinzessinnen, Piraten, Schönheitsköniginnen, Cowboys, Blumenmädchen, …. bis hin zum Wikinger.

Mit dem Gedicht „Im Karneval, im Karneval tut jeder, was er kann. Der Erol geht als Eskimo und Ernst als schwarzer Mann…“ und mit viel „Helau“ und „Alaaf“ wurde der Nachmittag eingeläutet. Mandarinen-Bowle und selbstgemachte Liköre der Back- und Kochgruppe, „flossen in Strömen“ und lockerten diese Feier genauso auf, wie die Käse-Sahne-Torte, Schokoküsse und die gezuckerten Krapfen.

Zur Freude der Bewohner kam zwischendurch eine „alte Dame aus Hannover“ mit der Büttenrede „Ich bin Rentner, ich hab Zeit!“, sie sorgte für ein humorvolles Intermezzo. Wer das wohl war?

Alle waren sich einig: Es war ein wunderschöner lustiger Fastnachts-Nachmittag mit toller Musik, viel Lachen und grandioser Stimmung.

Mit „Helau“ und „Alaaf“ verabschieden wir uns und freuen uns auf nächste Jahr, wenn es wieder heißt: „Im Karneval, im Karneval tut jeder, was er kann. Der Erol geht als Eskimo und Ernst als schwarzer Mann…“