Newsletter

Anregungen zu kreativen und neuen Denkweisen und Handlungen


Nr. 11 – 09/2019 (PDF-Datei, 577 KB)

Im 11. Newsletter haben wir drei wichtige Themenfelder für Sie aufbereitet: evidenzbasierte Bewegungsförderung, Screening-Instrumente bei Dysphagie (Schluckstörung) und die Frage nach dem Übergang von kurativer (heilender) zu palliativer (begleitender) Versorgung. In allen drei Bereichen geht es um die pflegerische Expertise, die ganz wesentlich zur Lebensqualität der zu Pflegenden beiträgt. Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten legen den Grad der Qualität fest. Damit tragen Sie eine große Verantwortung und können immer wieder zeigen: Pflegen kann eben nicht jede*r! 

Nr. 10 – 07/2019 (PDF-Datei, 577 KB)

Der 10. Newsletter ist raus, ein klein wenig sind wir stolz darauf. In den letzten knapp zwei Jahren ist es uns gelungen, etwa 30 überwiegend pflegewissenschaftliche Studien aufzubereiten und in aller Kürze darzustellen. Im Newsticker wird es dann noch kürzer und gelegentlich auch (berufs)politisch, was wir für sehr notwendig halten. Damit leisten wir insgesamt einen kleinen Beitrag zum Theorie- Praxis- Transfer. Die Unterschiedlichkeit der Themen zeigt auch die Breite im Berufsfeld Pflege. Das merken wir auch an den (überwiegend positiven) Rückmeldungen, die von Mitarbeiter*innen aus verschiedenen Arbeitsfeldern kommen und auch von Kolleg*innen außerhalb von der Convivo Unternehmensgruppe. Dafür danken wir allen.

Nr. 9 – 05/2019 (PDF-Datei, 831 KB)

In diesem Newsletter stellen wir zunächst zwei Studien vor. Die erste beschäftigt sich mit der Netzwerkbildung im ambulanten Bereich. Diese kann als Anregung auch für unsere Dienste gesehen werden, sind regionale Netzwerke doch eine wichtige Unterstützung für die tägliche Arbeit. Die zweite Untersuchung hat die Situation von Pflegenden mit und ohne Migrationshintergrund im Fokus. Auch hier ergeben sich interessante und für den Alltag wichtige Erkenntnisse. Im Newsticker berichten wir dann in aller Kürze über das „Wissen für die Wartezeit“, lassen den Bremer Pflegekongress noch einmal Revue passieren und zeigen anhand einer vergleichenden Untersuchung, was Deutschland von anderen Ländern lernen kann.

Nr. 8 – 03/2019 (PDF-Datei, 623 KB)

Wir freuen uns über die Erweiterung unseres Teams: als weitere Autorin haben wir für unseren Newsletter Evelyn Larisch gewonnen. Sie ist als Pflegeexpertin und Trainerin für Evidenz- basierte Pflege besonders geeignet, internationale Studien und wissenschaftliche Arbeiten zu lesen und vor allem auch zu bewerten. Inhalte dieses Mal sind die internationale, englischsprachige Arbeit zum Thema körperliche Bewegung, eine größere Studie zur Selbstständigkeit und Teilhabe im Pflegeheim, eine deutschlandweite Erhebung, wie in der ambulanten Pflege die Haltung und Einstellung zur Technologieanwendung in der Pflege, hier am Beispiel von Telematik, ist. Alle drei Studien sind hochaktuell und in diesem Jahr erschienen. 

Nr. 7 – 01/2019 (PDF-Datei, 540 KB)

Wir versuchen weiterhin den Spagat zwischen wissenschaftlich basierter aktueller Fachinformation und dem Anspruch an knappen, schnell und leicht lesbaren Tipps für den beruflichen Alltag. Das gelingt uns in der Regel ganz gut. Manche Rückmeldungen der Leser*innen loben uns für die gut aufbereiten Studienergebnisse, einigen Kolleg*innen sind die Newsletter noch zu lang. Auf jeden Fall sind wir dankbar für jede Rückmeldung und für alle konstruktiven Verbesserungsvorschläge.

Nr. 6 – 10/2018 – Jubiläumsedition! (PDF-Datei, 9 MB)

Wir arbeiten aktuelles Pflegewissen, neueste Forschungsergebnisse und Einblicke in politische und gesellschaftliche Debatten rund um das Thema „Pflege“ in Kurzform auf, damit Sie sich trotz der knappen Zeit im Arbeitsalltag informieren können. Zum einen hoffen wir natürlich, Sie dadurch in der Praxis zu unterstützen und möchten Ihr Interesse an Entwicklungen in der Pflege wecken, sowie einen pflegefachlichen Austausch anregen. Zum anderen ist gerade jetzt, wo die Diskussionen über die vielen möglichen Ansätze zur Bekämpfung des Pflegenotstands auch auf politischer Ebene immer mehr an Bedeutung gewinnen, eine selbstbewusste und professionelle Haltung zum eigenen Beruf besonders wichtig. Je klarer wir vermitteln können, wie anspruchsvoll die Versorgung unserer Bewohner*innen und Patient*innen ist, umso deutlicher können wir auch sagen: „Pflegen kann nicht jede*r!“

Nr. 5 – 07/2018 (PDF-Datei, 9 MB)

Die drei vorgestellten Studien behandeln ganz unterschiedliche, jeweils relevante Themenfelder der Pflege. Sterbebegleitung in der ambulanten und stationären Pflege ist recht wenig untersucht, da bietet die Studie von George u.a. wichtige erste Einblicke. Das Pflege-Thermometer ist ja seit vielen Jahren eine feste Größe in der Pflege, die Untersuchungen des DIP (Deutsches Institut für angewandte Pflegeforschung e.V.) sind viel beachtet, auch in der Politik. Wie wichtig Bewegung und Interaktion sind, zeigt die Studie zur Kinästhetischen Mobilisation. Ein Bereich, den wir bei Convivo seit vielen Jahren mit exzellenten Trainer*innen fördern.

Nr. 4 – 05/2018 (PDF-Datei, 4 MB)

Bei zwei eher praktischen Themen geht es um konkrete Probleme in bestimmten Pflegesituationen, in einem weiteren Beitrag stellen wir eine zwar ältere, aber dennoch hoch relevante Studie hier aus Bremen zum Thema Umgang mit Fehlern vor. Im News- Ticker haben wir einen längeren Kommentar zu einer Stellungnahme des Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) verfasst, da wir meinen, dass die Position des bpa der Pflege insgesamt und besonders der Altenpflege nicht gerecht wird.

Nr. 3 – 02/2018 (PDF-Datei, 421 KB)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
In diesem dritten Newsletter habe ich wieder relevante Studienergebnisse für Sie zusammengestellt. Die Themen sind praxisnah und die Beiträge sind fast alle in den etablierten Fachzeitschriften der Pflege erschienen wie „die Schwester / Der Pfleger“ und „Altenpflege“. Das zeigt, dass wissenschaftliche Erkenntnisse heute zur Normalität in der Praxis der Pflege gehören (sollten), denn sie begründen ihre Fachlichkeit. Ich freue mich über jede Rückmeldung und Ideen zur Verbesserung!

Nr. 2 – 12/2017 (PDF-Datei, 487 KB)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Ich habe im zweiten Newsletter drei aktuelle Studien bzw. wissenschaftliche Berichte aufbereitet und auch wieder auf interessante Links im Netz verwiesen. Im Newsticker finden Sie in aller Kürze einige Meldungen zu aktuellen Themen und interessante Projekte. Ich freue mich über jede Rückmeldung und Ideen zur Verbesserung!

Nr.  1 – 09/2017 (PDF-Datei, 807 KB)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Sie halten den ersten Newsletter der Convivo Unternehmensgruppe in den Händen. In unregelmäßigen Abständen werden wir Sie über neues Wissen aus der Pflege und den angrenzenden Bereichen, über Trends und wichtige Entwicklungen in knapper Form informieren. Wir haben uns bewusst für eine schlanke Form entschieden, da die Zeit zum Lesen im Alltag der Pflege in der Regel eher knapp bemessen ist. Trotzdem möchten wir, dass neues Wissen an die Basis gelangt.