Offenes Haus

Tanztee mal anders


„Tanztee mal anders“ war das Motto am Freitag in unserem Haus O’land – eine Zuhause für Menschen mit Demenz. Im Rahmen der Demenztage im Stadtteil öffneten wir unsere Türen für die Öffentlichkeit. Angehörige, auch kleine, Bewohner*innen und Gäste freuten sich bei Kaffee und Kuchen über gemeinsames Singen, die Clownin Viola und Clown Picco und über die Musikerin Isolda, die alle mit schmissigen Rhythmen auf die Tanzfläche lockte. Ein Besucher sagte immer wieder: „Mit so viel Stimmung hatte ich gar nicht gerechnet, und das in einem Haus mit lauter kranken Menschen?“

Zum monatlichen Tanztee will er mit seiner demenzkranken Frau, die er noch Zuhause betreut, nun öfter herkommen.