Convivo Life GmbH übernimmt Alten- und Pflegeheim Hahn

Am 1.10.1973 gründeten Norbert und Edeltraut Hahn ihr Alten- und Pflegeheim, das später von Sohn Mario Hahn geführt wurde. Jetzt, nach fast 50 Jahren Familienbetrieb, erfolgt der Immobilien- und Betriebsverkauf. Der laufende Betrieb wird künftig von der Convivo Life GmbH aus Bremen sichergestellt, die Immobilien werden von der DPI Deutschen Pflegeimmobilien GmbH aus Berlin übernommen. […]


Am 1.10.1973 gründeten Norbert und Edeltraut Hahn ihr Alten- und Pflegeheim, das später von Sohn Mario Hahn geführt wurde. Jetzt, nach fast 50 Jahren Familienbetrieb, erfolgt der Immobilien- und Betriebsverkauf.

Der laufende Betrieb wird künftig von der Convivo Life GmbH aus Bremen sichergestellt, die Immobilien werden von der DPI Deutschen Pflegeimmobilien GmbH aus Berlin übernommen. Im Zuge der Übernahme wird die Einrichtung in Seniorenhaus Elbenberg umbenannt.

Die Beweggründe für diese Entscheidung lassen sich laut Norbert Hahn klar zusammenfassen: „Die weltweite Corona-Pandemie hält uns alle seit über zwei Jahren in Atem. Der Corona-Ausbruch im Haus im Oktober 2020 hat bei uns, unserem Personal und den Bewohner:innen nicht nur körperliche, sondern auch seelische Spuren hinterlassen. In dieser Zeit ist uns der Verlust und die Ersetzbarkeit eines Menschen besonders bewusst geworden. Es war eine Zeit von negativ prägenden Eindrücken.“

„Nach jahrelanger vertrauensvoller Zusammenarbeit ist dies ein einschneidender Schritt“, fügt Sohn Mario Hahn hinzu. „Wir blicken dankbar auf die vergangene Zeit zurück und gehen davon aus, dass Convivo unseren Familienbetrieb ebenso mit Herzblut führen wird, wie meine Eltern und ich es getan haben.“

Die neue Betreiberin Convivo Life GmbH wird sowohl den Mitarbeiter:innen einen Arbeitsplatz sichern und den Bewohner:innen weiterhin einen verlässlichen und geschützten Rahmen bieten.  Ebenso ist vorgesehen, die Angebote langfristig zu erweitern. Um diese Ziele zu erreichen, sucht Convivo nach Verstärkung der Teams in allen Bereichen.  

Anfang August 2022 hat Peter Rodermund die Leitung der Seniorenresidenz Langelsheim übernommen. Der Residenzleiter, der in der Gegend sehr bekannt ist, greift auf eine jahrzehntelange Erfahrung als Einrichtungsleitung zurück. Mit ihm starteten ebenfalls eine neue Pflegedienstleitung sowie eine stellvertretende Pflegedienstleitung und machen das neue Leitungsteam in Langelsheim komplett.

Für Peter Rodermund und sein Team stehen die Bedürfnisse und das Wohlbefinden der Bewohner:innen im Mittelpunkt ihrer täglichen Arbeit. Ihr Ziel ist es, ein gemütliches, familiäres Umfeld zu schaffen. Durch eine aktivierende, ganzheitliche Pflege werden zudem die Unabhängigkeit und das Wohlbefinden der Bewohner:innen gefördert. Das neue Leitungsteam hat sich zur Aufgabe gemacht, das Konzept der „Work Live Balance“ für die jetzigen und zukünftigen Mitarbeiter:innen einzuführen. Ziel ist, Beruf und Privatleben so zu verbinden, dass der Beruf das Privatleben der Mitarbeiter:innen nicht beeinträchtig.

Die Seniorenresidenz Langelsheim wird seit 2018 von Convivo betrieben und ist eine vollstationäre Pflegeeinrichtung für Senior:innen mit Unterstützungsbedarf. In der Einrichtung stehen 72 Einzelzimmer und 3 Appartements für Paare zur Verfügung, die nach eigenem Geschmack eingerichtet werden können. Jedes der Zimmer verfügt über ein barrierefreies Badezimmer. Auf jeder der drei Etagen lädt ein Gemeinschaftszimmer zum Verweilen ein. Neben den Zimmern, die mit dem Aufzug erreicht werden können und dem großen Speisesaal bietet die Einrichtung eine Turnhalle, einen Friseursalon und eine Cafeteria.

Am Samstag, den 9. Juli findet von 10 bis 16 Uhr das Sommerfest im Convivo Park Hoykenkamp in Ganderkesee statt. Ein großer Flohmarkt lädt zum Bummeln ein und zwei Shanty-Chöre sorgen für musikalische Unterhaltung. Für das kulinarische Wohl und Erfrischungen ist natürlich ebenso gesorgt.

Die Einladung zum Sommerfest richtet sich an alle: Angehörige, Interessent:innen und auch potentielle Mitarbeiter:innen. Der Convivo Park Hoykenkamp sucht Pflegefach- und Pflegehilfskräfte (w/m/d).

Convivo Park Hoykenkamp

Im Convivo Park Hoykenkamp stehen 24 freistehende Bungalows, 24 barrierefreie Sorglos-Wohnen und zwei Sorglos-Gemeinschaften mit je 12 Komfort-Apartments zur Verfügung. Der hauseigene ambulante Pflegedienst vor Ort bietet Sicherheit rund um die Uhr. Eine Tagespflege mit 15 Plätzen komplettiert den Park.

Sorglos-Wohnen für Senior:innen

Sorglos-Wohnen von Convivo ist die Weiterentwicklung des klassischen Servicewohnens bzw. betreuter Wohnmodelle, denn die Convivo Parks halten Service- und Pflegeangebote rund um die Uhr und direkt vor Ort bereit. Je nach Wunsch und Bedarf können sie zu jeder Zeit flexibel gebucht werden. Ergänzt werden die Pflege- und haushaltsnahen Leistungen um eine ständige Personalpräsenz vor Ort – eine zeitgemäße Verbesserung der klassischen Senior:innen- und Pflegegemeinschaften.

Convivo Park Hoykenkamp · Zum Fischerteich 1 · 27777 Ganderkesee · 04221 689 991-0 · info@wohnpark-hoykenkamp.de

Am 30. Juni 2022 veranstaltet der Convivo Park Fredenbeck ab 14:30 Uhr eine große Modenschau des Hamburger Modelabels Irina Store. Auch externe Gäste sind herzlich eingeladen. Es wird Kaffee und Kuchen sowie ein Grillbuffet geben. Das Team vom Convivo Park freut sich, durch viele weitere Aktionen in den nächsten Monaten aktiv am Geschehen in der Gemeinde Fredenbeck teilzunehmen.

Die Band Musikuss hatte am 13.Mai 2022 bereits einen Auftritt vor Ort. Die Freude der Musiker:innen war groß, dass sie nach langer Corona-Pause wieder auftreten konnten. Die Mieter:innen des Convivo Parks waren ebenfalls begeistert und genossen das Konzert bei Kaffee und Kuchen. Ein weiterer Auftritt ist bereits in Planung.

Im Bistro wird täglich von 11:30 Uhr bis 13:30 Uhr ein Mittagstisch mit deftigen, traditionellen Gerichten serviert. Auch zu Kaffee und Kuchen sind Gäste herzlich willkommen. Das Bistro hat täglich von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.

Auch die Tagespflege, die jetzt unter einer neuen Pflegedienstleitung steht, lädt Gäste von außerhalb zum Verweilen ein. Sie ist von Montag bis Freitag geöffnet und bietet einen Abhol- und Bringservice für alle Tagespflege-Gäste an.

Leben, wie ich bin

Insgesamt befinden sich auf dem Gelände des Convivo Park Fredenbeck 75 Sorglos-Wohnungen, 5 Sorglos-Gemeinschaften mit je 12 Komfort-Apartments, eine Tagespflege, das Bistro sowie eine Kindertagesstätte.

Das Sorglos-Wohnen für Senior:innen mit Service und Pflege rund um die Uhr orientiert sich an dem Motto „Leben, wie ich bin“. Die (R)evolution des betreuten Wohnens gibt drei zentrale Versprechen: Das Wohnversprechen, das Sicherheits- und das Preisversprechen. Dabei ist auch bei steigendem Pflegebedarf kein Aus- oder Umzug aus den modernen Wohnungen oder Komfort-Apartments mehr nötig, da eine pflegerische Unterstützung im gesamten Park rund um die Uhr durch den Pflegedienst vor Ort gewährt werden kann. Die Mieter:innen und Bewohner:innen erhalten mehr Leistung zum vergleichbaren Preis einer klassischen stationären Pflegeeinrichtung.

Mitte Juni wird auf dem knapp 11.400 m² großen Areal der erste Spatenstich getätigt und damit der Baubeginn des Erweiterungsbaus eingeläutet.

Wohnformen im Park

Im Convivo Park am Kellersee entstehen insgesamt 86 Wohneinheiten, die sich aus 21 Micro-Apartments ausgestattet mit Pantryküche, 41 Sorglos-Wohnungen und zwei Sorglos-Gemeinschaften (WGs) mit jeweils 12 Komfort-Apartments zusammensetzen. Großzügige Gemeinschaftsflächen laden zum Verweilen ein und können für Betreuungsangebote sowie Veranstaltungen genutzt werden. Eine Tagespflege mit großzügigem Außenbereich komplementiert den Park. Laut Bauplan soll das Gebäude voraussichtlich im Spätsommer 2024 bezugsfertig sein.

Das Haupthaus mit Verwaltungsrat, einem Kiosk, einem öffentliche Café und den anliegenden Hang-, Reihen- und Laubenganghäusern werden bereits von Convivo betrieben, woraus sich positive Wechselwirkungen ergeben.

 

Leben, wie ich bin – Sorglos-Wohnen für Senior:innen

Das Lebens- und Wohnkonzept der Convivo Parks orientiert sich an dem Motto „Leben, wie ich bin“ und passt sich mit seinen flexiblen Wohnformen und individuellen Service-Angeboten dem persönlichen Bedarf an. Je nach Wunsch können diese zu jeder Zeit flexibel gebucht werden. Ergänzt werden die Pflege- und haushaltsnahen Leistungen um eine ständige Personalpräsenz vor Ort. Deshalb ist auch bei steigendem Pflegebedarf kein Aus- oder Umzug aus den modernen Wohnungen oder Komfort-Apartments mehr nötig.

Convivo Parks stellen damit eine zeitgemäße Weiterentwicklung der klassischen Senior:innen- und Pflegegemeinschaften dar, denn die Service- und Pflegeangebote stehen rund um die Uhr direkt vor Ort bereit. Und das zum vergleichbaren Preis einer klassischen stationären Pflegeeinrichtung.

Lage in der Region

Eutin gilt als wachsender Standort mit einer guten Infrastruktur und einer sehr guten ärztlichen Versorgung. Die historische Altstadt bietet verschiedene Sehenswürdigkeiten wie das Eutiner Schloss und die St.-Michaelis-Kirche. Umgeben von Seen, Wald- und Wandergebieten und zwischen den Nachbarstädten Lübeck und Kiel gibt es zudem viele Ausflugsziele in der Region.

Am Freitag, 1. Juli und am Samstag, 2. Juli 2022 von 10 bis 16 Uhr öffnet der Convivo Park Altenkirchen seine Türen für Interessent:innen und Angehörige. Vorab können Termine für individuelle Parkführungen mit Besichtigungen der verfügbaren Wohnungen gemacht werden.

Convivo Park Altenkirchen

Seit dem 1. Mai 2022 stehen im Convivo Park Altenkirchen 64 barrierefreie Sorglos-Wohnen und zwei Sorglos-Gemeinschaften mit je 12 Komfort-Apartments zur Verfügung. Der hauseigene ambulante Pflegedienst vor Ort bietet Sicherheit rund um die Uhr. Eine Tagespflege sowie ein Park-Café komplettieren den Park. Der ambulante Dienst soll zukünftig auch Bedürftige in der Umgebung unterstützen und diesen beratend zur Seite stehen.

Parkleiterin Michaela Halbe legt dank ihrer Erfahrungen in der 4-Sterne-Hotellerie ihr Augenmerk auf einen hohen Standard und Servicegedanken. Mit Natascha Komnik konnte sie eine kompetente Pflegedienstleitung gewinnen, die kürzlich alle Prüfungen als anerkannte Pflegedienstleitung absolviert hat. Beiden ist zu verdanken, dass das Team für die ambulante Pflege aufgestellt ist und damit das Convivo Parks Wohlfühlversprechen ermöglicht.

Die Leistungen des ambulanten Dienstes werden mit einem professionellen Team im Bereich Hauswirtschaft ergänzt. Leiterin Barbara Zimmermann sieht ihren Schwerpunkt in der frischen Küche und einer gesunden Ernährung. In allen technischen Belangen wird sie von Herrn Andreas Engels unterstützt, der auch gleichzeitig unsere Mieter:innen in technischen Fragen berät und mit anpackt.

Als zusätzliches Angebot wird, im Rahmen der Möglichkeiten, auch ein Pflegehotel angeboten. Hier können pflegende Angehörige ihre Familienmitglieder unterbringen und sich währenddessen vom stressigen Pflegealltrag erholen.

Sorglos-Wohnen für Senior:innen

Sorglos-Wohnen von Convivo ist die Weiterentwicklung des klassischen Servicewohnens bzw. betreuter Wohnmodelle, denn die Convivo Parks halten Service- und Pflegeangebote rund um die Uhr und direkt vor Ort bereit. Je nach Wunsch und Bedarf können sie zu jeder Zeit flexibel gebucht werden. Ergänzt werden die Pflege- und haushaltsnahen Leistungen um eine ständige Personalpräsenz vor Ort – eine zeitgemäße Verbesserung der klassischen Senior:innen- und Pflegegemeinschaften.

Unsere Telefonnummer für Terminvereinbarungen: 02681-824930 – wir sind gerne für sie da!

Die Überleitung aus dem Krankenhaus in eine geeignete Pflegeeinrichtung gestaltet sich für die Sozialdienste des Krankenhauses oftmals sehr zeitintensiv und langwierig. Um die Kliniken und Pflegeeinrichtungen zu entlasten, sind 126 Einrichtungen der Convivo Unternehmensgruppe mit Recare Deutschland GmbH eine strategische Partnerschaft eingegangen. Somit wird vor allem in Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein, in denen die Convivo Unternehmensgruppe besonders viele Pflegeeinrichtungen führt, eine optimale Vernetzung garantiert.

Die Recare Deutschland GmbH betreibt eine der führenden Plattformen für die digitale Koordination von Versorgungskapazitäten im Rahmen des Krankenhausentlassmanagements in Deutschland und verbindet derzeit mehr als 620 Akut- und Rehakliniken mit über 15.000 Pflegeheimen und Pflegediensten sowie einigen gesetzlichen Kostenträgern.

Aufgrund der deutschlandweiten Vernetzung haben Kliniken die Möglichkeit, auf ein breites Spektrum an Versorgungsangeboten zuzugreifen. Patientenstammdaten, pflegerische Daten und für die Überleitung relevante Dokumente können über die Recare Plattform mithilfe der Schnittstellenlösung von der Klinik an die Pflegeeinrichtung strukturiert und sicher übermittelt werden. Dank des strukturierten Datenaustausches werden Datenübertragungsfehler minimiert und Doppeleingaben vermieden. Recare und Convivo arbeiten daran, die Systeme der Pflegeeinrichtungen von Convivo ebenfalls an diese Schnittstelle anzubinden, damit alle Einrichtungen bei Zustimmung des Patienten strukturierte Daten aus der Überleitung erhalten und somit der Aufwand für die aufnehmenden Pflegekräfte verringert wird.

Zusätzlich erhält die Convivo Unternehmensgruppe eine einrichtungsübergreifende Übersicht zur Auswertung aller verfügbaren und vermittelten Patienten, um das größtmögliche Versorgungspotential für alle Pflegeeinrichtungen und Kliniken ausschöpfen zu können. Somit schafft Recare maximale Transparenz im gesamten Überleitungsprozess und gemeinsam mit Convivo eine bestmögliche Nutzung der Pflegekapazitäten in den relevanten Regionen.

“Ich freue mich sehr darüber, dass wir nach einer langen Zeit der Fokussierung auf die Prozesse auf der Klinikseite mit Convivo einen innovativen Partner im Bereich der Altenpflege gefunden haben, der uns hilft unsere Plattform auch für Pflegeeinrichtungen technologisch noch deutlich auszubauen. Wir sind zuversichtlich, dass sich damit ein echter Mehrwert für alle Seiten ergibt”, ergänzt Maximilian Greschke, Mitgründer und CEO von Recare.

Marc Baenkler, CEO der Convivo Unternehmensgruppe, äußert sich freudig über die Partnerschaft: „Wir sind sehr glücklich, dass wir in Recare einen kompetenten Partner für die Anbindung unserer Einrichtungen finden konnten. Das Konzept hat uns von Anfang überzeugt und wird die Sicherheit des Leistungsangebot von Convivo um ein Vielfaches erhöhen. Mit dieser Kooperation erweitern wir nicht nur die konsequente Fortführung unserer Unternehmensziele, sondern setzen damit ein klares Zeichen für unseren Marktanspruch in den kommenden Jahren.“

Über Recare Deutschland GmbH

Die Recare Deutschland GmbH betreibt eine der führenden Plattformen für die digitale Koordination von Versorgungskapazitäten im Rahmen des Krankenhausentlassmanagements in Deutschland und verbindet derzeit mehr als 620 Akut- und Rehakliniken mit über 15.000 Pflegeheimen und Pflegediensten sowie einigen gesetzlichen Kostenträgern. Die Plattform ermöglicht die Koordination von Versorgungsplätzen in den Bereichen Pflegeüberleitung, Krankenhausverlegung, Anschlussheilbehandlung sowie die dazugehörige Organisation von Krankenbeförderung und Hilfsmitteln. Recare Website: www.recaresolutions.com

Ansprechpartnerin

Recare Deutschland GmbH

Katharina Schweigert
Marketing and Communication Manager
E-Mail: katharina.schweigert@recaresolutions.com

Ende Januar war es soweit, auf dem knapp 8.300 m² großen Areal an der Bahnhofsstraße in Neu Wulmstorf wurden vorbereitende Maßnahmen für den Baubeginn getroffen. Der erste Spatenstich folgte Mitte Februar. Aufgrund der pandemischen Lage fand dieser ohne öffentliche Veranstaltung statt.

Wohnformen im Park

Im Convivo Park Neu Wulmstorf entstehen 62 Sorglos-Wohnungen und zwei Sorglos-Gemeinschaften mit je 12 Komfort-Apartments. Komplementiert wird der Park durch eine Tagespflege, einem hauseigenen Pflegedienst und einem öffentlichen Café. Laut Bauplan soll der Park im Sommer 2023 bezugsfertig sein.

Leben, wie ich bin – Sorglos-Wohnen für Senior:innen

Das Lebens- und Wohnkonzept der Convivo Parks orientiert sich an dem Motto „Leben, wie ich bin“ und passt sich mit seinen flexiblen Wohnformen und individuellen Service-Angeboten dem persönlichen Bedarf an. Je nach Wunsch und Bedarf können diese zu jeder Zeit flexibel gebucht werden. Ergänzt werden die Pflege- und haushaltsnahen Leistungen um eine ständige Personalpräsenz vor Ort. Deshalb ist auch bei steigendem Pflegebedarf kein Aus- oder Umzug aus den modernen Wohnungen oder Komfort-Apartments mehr nötig.

Convivo Parks stellen damit eine zeitgemäße Weiterentwicklung der klassischen Senior:innen- und Pflegegemeinschaften dar, denn die Service- und Pflegeangebote stehen rund um die Uhr direkt vor Ort bereit. Und das zum vergleichbaren Preis einer klassischen stationären Pflegeeinrichtung.

Community in der Region

Convivo Parks öffnen sich bewusst für die Gemeinden, so auch in Neu Wulmstorf. Nach einem integrativen Ansatz sollen Kooperationen mit anliegenden Betrieben und der Nachbarschaft eingegangen werden. Zum Beispiel das Nutzen der Veranstaltungsräume durch Verbände, Vereine oder als Ausrichtungsort öffentlicher Events oder das zentrale Café als Treffpunkt im Park. 

Partner und Investoren

Für dieses Bauprojekt hat sich Convivo mit dem Bremer Projektentwicklungs-und Finanzdienstleistungsunternehmen Hesse + Partner zusammengetan. Eigentümer der Immobilie ist das HAMBURG TEAM Investment Management. 

www.convivo-gruppe.de | www.convivo-parks.de | www.convivo-life.de

Convivo Holding GmbH
Linzer Straße 8-10
28359 Bremen

Tel. 0421 696 355-0
Fax 0421 696 355-279

presse@convivo-gruppe.de
www.convivo-gruppe.de
Twitter/ConvivoIR

Auf 8.284 m², an der Bahnhofstraße, entsteht der Convivo Park Neu Wulmstorf. Die Eröffnung der vier Gebäude ist für das erste Quartal 2023 geplant. Der Bauantrag ist bereits eingereicht und der Bau beginnt voraussichtlich Ende 2021. 

Wohnformen im Park

Im Convivo Park Neu Wulmstorf werden 62 Sorglos-Wohnungen und zwei Sorglos-Gemeinschaften mit je 12 Komfort-Apartments entstehen. Komplementiert wird das Park-Konzept durch eine Tagespflege, einem hauseigenen Pflegedienst und einem öffentlichen Café.
 

Sorglos-Wohnen für Senior:innen

Sorglos-Wohnen von Convivo ist die Weiterentwicklung des klassischen Servicewohnens bzw. betreuter Wohnmodelle, denn die Convivo Parks halten Service- und Pflegeangebote rund um die Uhr und direkt vor Ort bereit. Je nach Wunsch und Bedarf können sie zu jeder Zeit flexibel gebucht werden. Ergänzt werden die Pflege- und haushaltsnahen Leistungen um eine ständige Personalpräsenz vor Ort – eine zeitgemäße Verbesserung der klassischen Senior:innen- und Pflegegemeinschaften.

Hotspot für die Region

Convivo öffnet ihre Parks bewusst für die Gemeinden. Synergien sollen genutzt werden: Nach einem integrativen Ansatz sollen Kooperationen mit anliegenden Kleinverkäufer:innen und der Nachbarschaft eingegangen werden. Zum Beispiel das Nutzen der Veranstaltungsräume durch Verbände, Vereine oder als Ausrichtungsort öffentlicher Events oder das zentrale Café als Treffpunkt im Park. 

Leben, wie ich bin

Das Sorglos-Wohnen für Senior:innen mit Service und Pflege rund um die Uhr orientiert sich an dem Motto „Leben, wie ich bin“. Die (R)evo­lution des betreu­ten Woh­nens gibt drei zentrale Versprechen: Das Wohnversprechen, das Sicherheits- und das Preisversprechen. Dabei ist auch bei stei­gen­dem Pflege­bedarf kein Aus- oder Um­zug aus den modernen Wohnungen oder Komfort-Apartments mehr nötig, da eine pflegerische Unterstützung im gesamten Park rund um die Uhr durch den Pflegedienst vor Ort gewährt werden kann. Die Mieter:innen und Bewohner:innen erhalten mehr Leis­tung zum ver­gleich­ba­ren Preis ei­ner klassischen stationären Pfle­ge­ein­rich­tung.

Die ehem. Seniorenresidenz Ferch wird zum Convivo Park. Zum 01.07.2021 übernimmt Convivo den Betrieb an der Burgstraße 9 von der ProCurand GmbH. Das erfahrene Leitungsteam, mit Frau Barthel als Einrichtungsleitung und Frau Ullmann und Frau Gericke als Pflegedienstleitungen, wird mit Convivo den Weg weitergehen und sich gemeinsam in den nächsten Wochen auf die Betriebsintegration konzentrieren. 

Leben & Wohnen

Die Residenz bietet 133 stationäre Plätze. Ergänzt wird das Angebot mit einer Wohngemeinschaft für Intensivpflege. Bis zu acht Menschen können in dieser Gemeinschaft betreut werden. Das Dienstleistungspaket der Seniorenresidenz wird voraussichtlich um Sorglos-Wohnungen erweitert.

Umbaumaßnahmen geplant

Mit dem Leitungsteam vor Ort, werden nach erfolgreicher Integration die Umbaumaßnahmen geplant. Um die Residenz an das Konzept und die Infrastruktur der Convivo Parks anzupassen ist unter anderem eine Erweiterung um ca. 30 Sorglos-Wohnungen angedacht.

Aufgrund der Kernsanierung der Seniorenresidenz Wittmund werden Bewohner:innen und Mitarbeiter:innen vorübergehend in die umliegenden Parks umziehen. Convivo Park Carolinensiel und Convivo Park Wittmund unterstützen und begrüßen die Bewohner:innen und Mitarbeiter:innen.

Nach der Sanierung wird der Betrieb der Residenz wieder aufgenommen. Die Sanierungsarbeiten werden voraussichtlich Anfang 2023 abgeschlossen sein.

Für alle ein Zuhause: Enge Zusammenarbeit mit örtlichem Sozialhilfeträger

In vollstationären Pflegeeinrichtungen gibt es für Bewohner:innen die Möglichkeit, bei Bedarf finanzielle Unterstützung zu erhalten. Durch einen engen Austausch mit dem örtlichen Sozialhilfeträger und der zugehörigen Heimaufsicht konnte gemeinsam eine Regelung gefunden werden, um alle Bewohner:innen der Seniorenresidenz in den ambulant betreuten Convivo Parks unterzubringen. 

Convivo ist generell im regen Austausch mit den örtlichen Sozialhilfeträger:innen, inwiefern Mieter:innen der Convivo Parks bei finanziellem Unterstützungsbedarf Hilfe erhalten können. In Bremen und im Landkreis Verden konnten bereits erste positive Vereinbarungen getroffen werden. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Professionalisierung und Entstigmatisierung der Pflege, um sie weiter in die Mitte der Gesellschaft zu rücken. 

In einem offiziellen Bieterverfahren für den DRK-Standort Kassel-Wehlheiden bewirbt sich Convivo mit Partnern aus dem Krankenhausmanagement, Gesundheits- und Ärzt:innennetzwerk und Diagnostik in einer strategischen Kooperation für Nordhessen. Die Kooperation erweitert den klassischen Krankenhausbetrieb zu einem neuen, innovativen Konzept. Dieses vereint die Perspektiven Gesundheit und Pflege für ein intersektorales Versorgungsnetzwerk in Kassel.

Das ehemalige Rote Kreuz Krankenhaus (RKH) aus dem Jahre 1875 hat sich den neuen Anforderungen der gesundheitlichen Versorgung in der Vergangenheit erfolgreich angepasst und umfasst eine Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Onkologische Chirurgie über fachübergreifende und neurologische Frührehabilitation bis zu ambulanten und kurzstationären Eingriffen 11 Kliniken und zahlreiche Fachzentren. Im offiziellen Bieterverfahren geht die Klinik nun neue Wege.

Foto (c) DRK-Kliniken Nordhessen

Synergien aus Klinik und ambulanter & stationärer Versorgung

Convivo ist bereits im Nordhessischen Kassel präsent. Am Standort Lindeberg befindet sich eine stationäre Pflegeeinrichtung im Betrieb. Ergänzend wird im Austausch mit dem Stadtplanungsamt der Lindenberg weiterentwickelt und um einen Convivo Park erweitert. Der ambulante Pflegedienst versorgt das umliegende Betreute Wohnen. Der Standort Fasanenhof befindet sich in der Planung für ein modernisierte stationäre Versorgung. Die Bestandteile erweitern die Versorgungsperspektive der Klinik.

Kassel im Fokus intersektoraler Versorgung

Die Wachstums- und Diversifikationstrategie der strategischen Kooperation bündelt Kompetenzen entlang der Wertschöpfungskette Gesundheitsmarkt. Die Projektsteuerung auf Seiten der Convivo Unternehmensgruppe wird von CEO Dr. med. Marc Baenkler persönlich ausgeführt. Mit der Planung in Kassel soll eine neue Dimension der intersektoralen Versorgung in Nordhessen erreicht werden.

Die zweite Veranstaltung zum Bürger:inbeteiligungsverfahren bzgl. der geplanten Bebauung des Areals am Kattenbühl findet am 28. Mai um 14:00 Uhr per Videokonferenz statt. 180 Einladungen wurden direkt an die Anwohner:innen verteilt, alle Interessierte haben die Möglichkeit sich für die Veranstaltung anzumelden. Convivo möchte die Anwohner:innen über die Einzelheiten des Projekts bzw. die geplante Bebauung informieren und die Gelegenheit bieten sich auszutauschen und Anregungen einzubringen. Eine weitere Veranstaltung für alle Bürger:innnen der Stadt Hann. Münden wird im Juni stattfinden. Weitere Informationen hierzu werden über die Tagespresse und die Homepage der Stadt Hann. Münden bekannt gegeben.

Convivo Park in Planung

Auf dem Areal am Kattenbühl ist die Bebauung mit einem Convivo Park geplant. Einer modernen, ambulant betreuten Wohnform für Senior:innen, die sowohl Tagespflege, Sorglos-Wohnen, Pflegewohngemeinschaften, einen Ambulanten Dienst und ein öffentliches Café umfasst. 

Anmeldung zum digitalen Event

Alle Interessierten Anwohner:innen haben die Möglichkeit sich bis zum 25.05.21 für die Veranstaltung anzumelden. Ab dem 26.05.21 werden die digitalen Zugangsdaten übermittelt. 

Kontaktdaten: Birgit Beutel & Berater, Anmeldungen bitte per Mail an: info@beutel-berater.de. Der Einladungslink wird zwei Tage vor der Veranstaltung zugeschickt.

Das Sorglos-Wohnen Konzept

Sorglos-Wohnen von Convivo ist die Weiterentwicklung des klassischen Servicewohnens bzw. betreuter Wohnmodelle, denn die Convivo Parks halten Service- und Pflegeangebote rund um die Uhr und direkt vor Ort bereit. Je nach Wunsch und Bedarf können sie zu jeder Zeit flexibel gebucht werden. Ergänzt werden die Pflege- und haushaltsnahen Leistungen um eine ständige Personalpräsenz vor Ort – eine zeitgemäße Verbesserung der klassischen Senior:innen- und Pflegegemeinschaften.

In der Kreisstadt Neubrandenburg soll ein neuer Convivo Park entstehen. Mitten im Stadtzentrum, im Marien Carrée, wird das Sorglos-Wohnen für Senior:innen auf 7.100 m² realisiert. Convivo, als spätere Betreiberin, setzt den Park gemeinsam mit der Achim Griese Treuhandgesellschaft und der Kunst und Herbert GmbH um. Der Bauantrag wird voraussichtlich im 3. Quartal 2021 eingereicht und die Fertigstellung ist für 2023 geplant.  

Wohnformen im Park

Der Convivo Park  Neubrandenburg wird 66 Sorglos-Wohnungen, zwei Sorglos-Gemeinschaften mit je 12 Komfort-Apartments und einem hauseigenen Pflegedienst bieten. Komplettiert wird das Konzept durch eine Tagespflege und ein öffentliches Café. 

Sorglos-Wohnen für Senior*innen

Sorglos-Wohnen von Convivo ist die Weiterentwicklung des klassischen Servicewohnens bzw. betreuter Wohnmodelle, denn die Convivo Parks halten Service- und Pflegeangebote rund um die Uhr und direkt vor Ort bereit. Je nach Wunsch und Bedarf können sie zu jeder Zeit flexibel gebucht werden. Ergänzt werden die Pflege- und haushaltsnahen Leistungen um eine ständige Personalpräsenz vor Ort – eine zeitgemäße Verbesserung der klassischen Senior:innen- und Pflegegemeinschaften.

Leben, wie ich bin

Das Sorglos-Wohnen für Senior:innen mit Service und Pflege rund um die Uhr orientiert sich an dem Motto „Leben, wie ich bin“. Die (R)evo­lution des betreu­ten Woh­nens gibt drei zentrale Versprechen: Das Wohnversprechen, das Sicherheits- und das Preisversprechen. Dabei ist auch bei stei­gen­dem Pflege­bedarf kein Aus- oder Um­zug aus den modernen Wohnungen oder Komfort-Apartments mehr nötig, da eine pflegerische Unterstützung im gesamten Park rund um die Uhr durch den Pflegedienst vor Ort gewährt werden kann. Die Mieter:innen und Bewohner:innen erhalten mehr Leis­tung zum ver­gleich­ba­ren Preis ei­ner klassischen stationären Pfle­ge­ein­rich­tung.

Die Convivo Unternehmensgruppe übernimmt zum 01.05.2021 die Residenz Dahlke im Kurort Bad Bevensen in der Lüneburger Heide. Das Beitreiberehepaar Dahlke hatte aus privaten Gründen eine Nachfolge gesucht. Zusammen mit der stellvertretenden Einrichtungsleitung übernimmt Convivo den Betrieb uneingeschränkt und freut sich über die neuen Kolleg:innen der Residenz. Für die Bewohner:innen und Gäste der Residenz bleiben die bekannten Kontaktpersonen bestehen.

Sorglos-Wohnen für Senior:innen

Die Residenz betreut und pflegt 28 Bewohner:innen mit individuellen Betreuungsangeboten. In 60 weiteren Wohnungen leben Senior:innen wie zu Hause mit einer 24/7 Versorgungssicherheit. Das Angebot wird von einem Senior:innenhotel mit 8 Zimmern ergänzt.

Bewohner:innen und Mieter:innen profitieren von der Erweiterung des Dienstleistungsangebots der Convivo Parks. „Die Residenz der Familie Dahlke wurde die vergangenen Jahre liebevoll betrieben. Wir freuen uns, dass Herr und Frau Dahlke Convivo das Vertrauen in die Fortführung der Residenz geschenkt haben. Mit dem Mix aus Wohnen, Pflege und Hotel passt das Konzept in unsere Convivo Parks“, sagt Jennifer Müller-Wilckens, Geschäftsführerin der Convivo Parks.

Auf dem brachliegenden Areal am Kattenbühl plant eine Projektgesellschaft der Convivo Unternehmensgruppe die Errichtung einer modernen Seniorenpflege- und-Wohneinrichtung mit 16 Tagespflegeplätzen, einem ambulanten Dienst, zwei Pflege-Wohngemeinschaften und knapp 100 Sorglos-Wohnungen für Senioren, sowie einem Café. Zur Beteiligung der Bürger:innen der Stadt Hann. Münden wurde von Convivo ein dreistufiges Konzept am 08.02.2021 im Stadtentwicklungsausschuss vorgestellt.

Dreistufiges Bürger:innenbeteiligungskonzept

Im ersten Schritt erfolgte am 15.04.2021 ein fachlicher Austausch zur kooperativen Wettbewerbersicht unter den im Einzugsgebiet vorhandenen Einrichtungen der ambulanten und stationären Altenpflege und Seniorenwohneinrichtungen.

Bei zwei weiteren Veranstaltungen im Mai und Juni 2021 soll zunächst den Anwohner:innen des Areals und später der gesamten Stadtgesellschaft das Vorhaben planerisch und konzeptionell vorgestellt werden. Die Teilnehmenden werden die Gelegenheit haben, Fragen zum Vorhaben zu stellen und Anregungen einzubringen.

Die konkreten Termine und die Einladungen werden über die Presseveröffentlichungen und Veröffentlichung auf der Homepage der Stadt Hann. Münden bekannt gegeben. Die Anwohner:innen werden zusätzlich per Briefkasteneinwurf eingeladen. Mit Blick auf die Infektionslage werden die Veranstaltungen entweder virtuell und/oder in Präsenz stattfinden können.

Am Sonntagnachmittag (28.03.2021) kam es im Convivo Park am Kellersee zu einem Feuerwehreinsatz. Ursächlich war ein Kurzschluss einer ausgeschalteten Kaffeemaschine, der eine starke Rauchentwicklung verursachte. Durch die Signale der Brandmelder und dem Einsatz der Mitarbeiter*innen wurde die Feuerwehr alarmiert und das Gebäude umgehend evakuiert. Alle Bewohner*innen, Mieter*innen und Mitarbeiter*innen blieben unverletzt und konnten nach Ende des Einsatzes unbeschadet in ihre Wohnungen zurückkehren.

Vorbildliche Evakuierung der Einsatzkräfte

Convivo bedankt sich  bei den Mitarbeiter*innen der Feuerwehren der Stadt Eutin und Bad Malente, sowie den Mitarbeiter*innen des Rettungsdienstes für die sichere und schnelle Evakuierung.

„Die Schwächsten zu schützen, das ist das erste Ziel unserer Impfkampagne“, sagte Gesundheitsminister Jens Spahn. Die Ständige Impfkommission (Stiko) beim Robert Koch-Institut hat Bewohner*innnen und Mitarbeiter*innen in Seniorenhäusern und über 80-Jährige als erste Gruppe einer Priorisierungsreihenfolge empfohlen. 

Dieser Empfehlung kommt die Gesundheitsbehörde des Landes Bremen mit einem mobilen Impfteam nun nach und beginnt den landesweiten Impfauftakt im Seniorenhaus Ansbacher Straße im Bremer Stadtteil Findorff. Am 27. Dezember werden im Seniorenhaus als eines der ersten des Landes die Impfungen durchgeführt.

Verantwortung für die Gesellschaft übernehmen

Das Vorgehen wurde bereits im Vorfeld festgelegt. Bewohner*innen, die der Impfung zustimmen, können geimpft werden. Dafür wurde über Risiken und Nebenwirkungen aufgeklärt, gesundheitliche Einschränkungen geprüft, mit Angehörigen und Bevollmächtigten gesprochen und nach der Entscheidung für eine Impfung die Einwilligungsbögen ausgefüllt.

Die Convivo Unternehmensgruppe unterstützt die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission und des Robert Koch-Instituts und der damit einhergehenden Impfung unter den behördlichen Auflagen aber auf freiwilliger Basis und nach eigenem Ermessen. „Es ist wichtig, dass wir in diesen Zeiten unseren Beitrag zum Schutze der besonders gefährdeten Menschen leisten“, so Timm Klöpper, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe. Mit den Impfungen erhofft sich Convivo eine erneute Teilnahme am gesellschaftlichen Leben für die Bewohner*innen.

Die Convivo Unternehmensgruppe um Gründer Torsten Gehle vollzieht den Wandel vom inhabergeführten Unternehmen zum managementgeführten Konzern im Healthcare-Markt. Mit der Verstärkung durch Mediziner Dr. Marc Baenkler (CEO) und Jurist Dr. Jan Witter (CLO & CHRO) wird die bestehende Geschäftsführung um Timm Klöpper (COO) erweitert.

Gemeinsam mit Unternehmensstratege Dr. Andreas Weber und Experte Dr. Heiner Friesacher für Wissenschaftstransfer und Qualität bilden sie das Advisory Board der Unternehmensgruppe.

Neue Aufgaben im Fokus

Convivo stellt sich für das weitere Wachstum im Pflegemarkt auf und gestaltet die sich vollziehende Marktkonsolidierung aktiv mit. Durch Marc Baenkler erweitern sich die Geschäftsfelder des Unternehmens. Die Convivo Wachstums- und Diversifikationstrategie bündelt dabei Kompetenzen entlang der Wertschöpfungskette Gesundheitsmarkt.

Ich freue mich auf meinen Start im Januar 2021 und kann mir vorstellen, in den nächsten Jahren mit Convivo über die Grenzen von Deutschland hinaus aktiv zu werden“, adressiert CEO Marc Baenkler die Zukunftspläne der Unternehmensgruppe.

Als Think-Tank und Projektentwickler von Convivo läutete Flora Colora 2020 den Strukturwandel der Unternehmensgruppe für die strategische Ausrichtung und Kernziele der nächsten Jahre ein. Die Aufmerksamkeit des europäischen Finanzmarkts bestätigen diese Ambitionen.

Parallel zur Positionierung und den einhergehenden Herausforderungen im neuen Markt erfolgt ein Corporate Identity Refresh. Die neue Brand „Convivo We“ setzt dabei auf Identifikation, Gemeinschaft und kollektives Wir-Gefühl und untermauert damit die Philosophie der Unternehmensgruppe. 

„Unser Team aus tausenden von Mitarbeiter*innen ist für uns das Wichtigste. Für die neuen Herausforderungen benötigen wir ein zeitgemäßes Verständnis von (work-) Communities und Empowerment“, erläutert CHRO & CLO Jan Witter und unterstreicht die unternehmerische und soziale Verantwortung der Unternehmensgruppe.

Part of the „We“

Die einheitliche Führung der eigenständigen Sparten Convivo Life (stationäre Pflege) und Convivo Parks (ambulante Wohnformen) in der übergeordneten Konzern-Strategie sind die Aufgaben der Convivo We. „Bewusste Gestaltung der Unternehmenskultur und moderne Kommunikation sind ebenso entscheidend, wie eine finanzmarktkompatible Aufstellung und die gesellschaftliche und politische Vernetzung“, sagt hierzu Timm Klöpper, COO der Unternehmensgruppe. 

Die Convivo Unternehmensgruppe stellt sich für die nächsten Schritte im Care Markt auf. Ab 01.01.2021 wird die bestehende Geschäftsführung um Inhaber Torsten Gehle und Timm Klöpper erweitert. Der Klinikgeschäftsführer Dr. med. Marc Baenkler konnte von Europas größtem privaten Klinikträger ab 01.01.2021 in der Rolle des CEO für Convivo gewonnen werden. Ebenfalls wird die Geschäftsführung um Dr. jur. Jan Witter für die Rechts- und Personalexpertise erweitert.

Foto Marc Baenkler: (c) Helios Kliniken